Montag, 30. Januar 2017

[Montagsrezension (und irgendwie eine Filmbesprechung)] Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originialdrehbuch von J.K. Rowling

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind Rezension Drehbuch, Review Fantastic Beasts ScreenplayAm Samstag stand bei mir der Geburtstag der wundervollen Lea von Liberiarium auf dem Programm. Um ihren Ehrentag ausgiebig zu feiern, sind wir in die goldenen Zwanziger gereist. Das Motto orientierte sich nämlich am Kinoerfolg von Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind. Für mich also der perfekte Anlass, euch das Originaldrehbuch zum Film vorzustellen. Klingt gut? Dann lasst uns zaubern:

Accio Buchrezension.


Originaltitel: Fantastic Beasts and Where to Find Them. The Original Screenplay
Deutscher Titel: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind. Das Originialdrehbuch
Autorin: J.K. Rowling 
Übersetzung: Anja Hansen-Schmidt
Genre: Fantasy
Hardcover: 304 Seiten
ISBN: 978-3-551-55694-3
Listenpreis: 19,99 € (Kaufen auf carlsen.de)
Verlag:
Bildergebnis für carlsen verlag

INHALT
Der Magizoologe Newt Scamander reist für einen kurzen Zwischenstopp in die USA. Seine erste Anlaufstelle nach der Schiffsreise ist New Yorks Ellis Island, um von dort weiterzureisen. Durch einen unglücklichen Zwischenfall sieht sich Newt jedoch gezwungen länger in New York zu verweilen als geplant. Sein magischer Koffer geht verloren und einige der im Inneren lebenden Tierwesen konnten entkommen. Er hätte das kaputte Schloss wohl vor Anreise reparieren lassen sollen...
Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind Rezension Drehbuch, Review Fantastic Beasts Screenplay
 
MEINUNG
Die ersten Sekunden des Kinofilms haben mich bereits mit der Eröffnungssequenz verzaubert. Mit der bekannten Titelmelodie des Harry Potter Franchise wurde gekonnt gespielt und Fanherzen erobert. Das Drehbuch hingegen hat diese Möglichkeit nicht. Ein paar bedruckte Seiten schaffen es nicht durch Musik Erinnerungen wachzurufen. Dennoch hat mein Herz Luftsprünge gemacht, als ich dieses wundervolle Buch in den Händen gehalten habe, denn die Aufmachung ist einfach grandios. Das Cover, sowie die Illustrationen im Inneren, wurde vom Designstudio MinaLima  gestaltet. Im Stil der 20er Jahre strahlen einem diverse Tierwesen entgegen und auch die Haptik ist einfach wundervoll. Somit ist der erste (entscheidende) Eindruck bereits grandios. Übrigens hat MinaLima neben vielen Illustrationen rundum das Harry Potter Universum, auch wunderschöne Ausgaben zu Peter Pan und dem Dschungelbuch zu verantworten. Meine Rezension zur Dschungelbuchausgabe könnt ihr auf meinem Blog finden, Peter Pan wartet noch darauf gelesen zu werden.
Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind Rezension Drehbuch, Review Fantastic Beasts Screenplay
Im Kino habe ich mich sofort nach New York versetzt gefühlt. Besonders die Protagonisten haben es einem leicht gemacht. Newt, Tina, Jacob und Queenie sind wundervoll und das Drehbuch schafft es die Beziehungen in den einzelnen Szenen wunderbar rüberzubringen. In meinem Kopf habe ich die Dialoge in den Stimmen der Schauspieler gelesen, was sicherlich ebenfalls dazu beigetragen hat. Ich muss aber gestehen, dass der Film mich nicht hundertprozentig überzeugen konnte. Das Drehbuch konnte zwar einige dieser Momente tatsächlich retten, aber nicht jeden. Für mich waren teilweise zu viele unnötige Szenen im Film, die nur kurz angerissen wurden, aber nicht wirklich plausibel und wichtig (oder interessant) waren. Im Film hatte mich der Regen mit ganz besonderen Eigenschaften am Ende gestört, das Drehbuch konnte durch Details meine Probleme mit dieser Szene ein wenig beheben, auch wenn ich das Ganze immernoch seltsam und... ja... irgendwie blöd finde.
Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind Rezension Drehbuch, Review Fantastic Beasts Screenplay
Schade finde ich, dass die aus dem Film gelöschten Szenen auch aus dem Originaldrehbuch gestrichen wurden. Irgendwie hatte ich mir ein paar neue Eindrücke erhofft und damit einen noch größeren Mehrwert. Außerdem stimmen die Dialoge zu sehr mit dem Film überein, sodass es naheliegt, dass es sich nicht um das originale Drehbuch handelt, sondern um eine nach dem Filmstart bearbeitete Version. Dennoch hat mir das veröffentlichte Drehbuch gefallen und ich kann es nur jedem Potterhead empfehlen, denn es wertet jedes Bücherregal auf und es liest sich wunderbar. 
Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind Rezension Drehbuch, Review Fantastic Beasts Screenplay
Übrigens; falls jemand nach dem Lesen des Theaterskripts Angst hat zum Drehbuch zu greifen, kann ich nur empfehlen, dass ihr dem Drehbuch dennoch eine Chance gebt. Zwar ist das Drehbuch ähnlich aufgebaut, denn logischerweise sind die Dialoge in Skriptform niedergeschrieben und nicht als Roman. Das Drehbuch liefert allerdings mehr Hintergrundinformationen als das zuvor veröffentlichte Theaterskript, sodass es mir mehr Spaß gemacht hat dieses zu lesen. Mir hat aber damals in der Schule schon Friedrich Dürrenmatts Der Besuch der alten Dame gefallen.

Wie habe ich das Buch erhalten? Vielen herzlichen Dank an den Carlsen Verlag für dieses Rezensionsexemplar.
Warum habe ich das Buch gelesen? Durch den Film und die wunderschöne Aufmachung wurde ich schnell angefixt.

FAZIT
Durch die besondere Aufmachung macht sich das Originaldrehbuch zum Film grandios in jedem Bücherregal. Das Buch ist jedoch nicht nur als Dekoobjekt absolut lohnenswert, denn die Geschichte selbst ist magisch und absolut lesenswert. Allerdings sollte man bedenken, dass es sich nicht um das tatsächliche Originaldrehbuch handelt, denn unter anderem wurden die gelöschten Szenen ebenfalls aus dem Drehbuch gestrichen.

Kommentare: