Montag, 15. Mai 2017

[Montagsrezension] Der Asteroid ist noch das kleinste Problem von Katie Kennedy

Als Teenager macht man gerne mal aus jeder Mücke einen Elefanten, denn jede Kleinigkeit scheint einem Weltuntergang zu gleichen. Aber jetzt mal ganz ehrlich; eigentlich macht man auch als Erwachsener aus den kleinsten Problemen einen riesen Ding. Was, wenn aber wirklich die Welt vor der totalen Katastrophe steht? Nur ein einziger Moment über die Zukunft der Menschheit entscheidet? Scheint die Welt plötzlich still zu stehen und alle anderen Probleme werden plötzlich nichtig? In Yuris Fall dreht sich die Welt weiter und der Rettung der Welt steht plötzlich die Liebe im Wege.

Donnerstag, 4. Mai 2017

[Filmbesprechung] Sieben Minuten nach Mitternacht

Wer taucht nicht gerne mal in eine Traumwelt ab? Erschafft sich im Schlaf sein eigenes Wunderland, das zum Staunen, aber auch zum Gruseln einlädt. Conors Nächte sind allerdings eher vom Grusel geprägt und lassen das Wunderliche schnell in den Hintergrund geraten. Um sieben Minuten nach Mitternacht erscheint immer wieder ein Monster, welches ihm insgesamt drei Geschichten erzählen wird. Alle diese Geschichten laufen auf ein unausweichliches Ereignis heraus, welches Conor um jeden Preis abwenden möchte.

Montag, 1. Mai 2017

[Montagsrezension] Schattenkiller von Mirko Zilahy

Verlängerte Wochenende sind perfekt zum Lesen. Bücher kommen momentan tatsächlich etwas kurz bei mir, da so viele neue Eindrücke und Aufgaben auf mich warten. Ich bin aber froh, dass ich euch heute endlich wieder ein Buch vorstellen kann. Außerdem wird gemunkelt, dass nächste Woche ein weiteres Buch auf euch warten wird. Regnerische Wochenenden können also doch etwas Positives haben. Passenderweise habe ich zu einem herbstlichen Thriller gegriffen, der direkt in der Stadt am Tiber spielt.

Montag, 20. März 2017

[Montagsrezension] Rat der Neun - Gezeichnet von Veronica Roth

Rat der Neun Veronica Roth RezensionIn der letzten Zeit ist es ruhiger auf meinen Blog geworden, da ich Anfang des Monats meine Stelle als Trainee im Projektmanagement begonnen habe. Die ersten drei Wochen waren bereits geprägt von vielen neuen und tollen Eindrücken, aber ich habe es dadurch einfach nicht geschafft mein Buch zu beenden, weil ich parallel auch noch für die letzte Klausur meines Studiums lerne. Wie ihr euch aber sicher denken könnt, schreibe ich diesen Post nicht nur, um euch von der derzeitigen Veränderung in meinem Leben zu erzählen, sondern ich möchte euch auch ein Buch vorstellen, welches ich am Wochenende beendet habe.