Montag, 30. Januar 2017

[Montagsrezension (und irgendwie eine Filmbesprechung)] Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originialdrehbuch von J.K. Rowling

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind Rezension Drehbuch, Review Fantastic Beasts ScreenplayAm Samstag stand bei mir der Geburtstag der wundervollen Lea von Liberiarium auf dem Programm. Um ihren Ehrentag ausgiebig zu feiern, sind wir in die goldenen Zwanziger gereist. Das Motto orientierte sich nämlich am Kinoerfolg von Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind. Für mich also der perfekte Anlass, euch das Originaldrehbuch zum Film vorzustellen. Klingt gut? Dann lasst uns zaubern:

Accio Buchrezension.

Montag, 23. Januar 2017

[Montagsrezension] Ein Meer aus Tinte und Gold von Traci Chee

Ein Meer aus Tinte und Gold von Traci Chee - The Reader (Sea of Ink and Gold) Rezension ReviewVor Erscheinen dieses Goldschatzes hat der Carlsen Verlag eine besondere Aktion in den sozialen Netzwerken gestartet. Eine interaktive Leseprobe ermöglichte es einen ganz besonderen Blick ins Buch zu riskieren und gemeinsam mit Sefia ihre nächsten Schritte in Richtung Sicherheit zu planen. Fürs Erste hatten wir es geschafft, dass Sefia den Gefahren im Buch entkommen konnte, aber natürlich warten noch viele weitere Abenteuer darauf gemeistert zu werden. Wer Lust auf die etwas andere Leseprobe hat, kann unter dem Hashtag #rettedasbuch auf Instagram danach suchen (auf Facebook habe ich diese nicht mehr gefunden).

Montag, 16. Januar 2017

[Montagsrezension] Echo Boy von Matt Haig

Der Dezember war ein wenig mein Matt Haig - Monat mit den beiden weihnachtlichen Büchern A Boy Called Christmas und The Girl Who Saved Christmas. Seinen ersten Jugendroman Echo Boy hatte ich direkt nach den Feiertagen begonnen und Anfang des Jahres beendet. Somit hat der Autor meine Weihnachtstage ein wenig dominiert. Durch sein Jugendbuch konnte ich einen Blick in die Zukunft riskieren, in der die Menschheit sich in vielen alltäglichen Dingen auf die Hilfe von lebensechten Robotern verlässt. 

Samstag, 14. Januar 2017

[Bastelei] Von Alraune bis Zentaur - Ein magisches DIY

Alraune Mandrake Harry Potter DIY
Hintergrundquelle: Warner Bros.
In meiner letzten Rezension konntet ihr bereits eine etwas selbstverliebte Alraune entdecken. Ich habe es nicht geschafft ein Foto der Harry Potter und die Kammer des Schreckens Schmuckausgabe zu machen, ohne das diese magische Pflanze sich ins Rampenlicht gedrängt hat. Vermutlich versucht sie nur ihre Einsamkeit zu kompensieren, denn nachts fehlen einfach weitere Alraunen für die ganz große Party. Vielleicht habt ihr ja Lust meinem Hausgast ein wenig Gesellschaft zu liefern. In meinem kleinen DIY gebe ich euch Tipps für die eigene Alraunenzucht.

Montag, 9. Januar 2017

[Montagsrezension] Harry Potter und die Kammer des Schreckens von J.K. Rowling - Die Schmuckausgabe

Die Schmuckausgabe zum zweiten Band der Harry Potter-Reihe hat mich erneut in die Welt der Zauberer und Hexen versetzt. In meiner Rezension zur Schmuckausgabe von Harry Potter und der Stein der Weisen, konntet ihr bereits die Liebe zum Detail entdecken, die mich auch dieses Mal erneut verzückt hat. Es ist einfach wundervoll auf diese Weise wieder nach Hause zu kommen. Die Illustrationen in Harry Potter und die Kammer des Schreckens machen das Lesen zu einem ganz besonderen Erlebnis, welches ich mir besonders beim gemeinsamen Lesen mit Kindern magisch vorstelle.

Freitag, 6. Januar 2017

[Filmtipp] Sieben Minuten nach Mitternacht

Vor den Weihnachtsfeiertagen hatte ich die Möglichkeit vorab Sieben Minuten nach Mitternacht (Originaltitel: A Monster Calls) nach einer Romanvorlage von Patrick Ness zu schauen. Heute möchte ich euch einen kleinen Überblick über die Vorlage und die Handlung des Films geben. Eine Filmbesprechung wird es dann zeitnah zum Erscheinen des Filmes geben. Ich verrate euch aber gerne jetzt schon, dass mir der Film sehr gefallen hat und ihr sicherlich das ein oder andere Tränchen vergießen werdet.