Samstag, 18. November 2017

[Getagged] "Du bist ein Held!"-Tag von Papierplanet

© Papierplanet
Es ist Helden-Monat! Bei Sanne von Papierplanet dreht sich momentan alles um den Olymp und seine Helden, aber muss ein Held gleichzeitig ein (Halb-)Gott sein? Macht den "Du bist ein Held!"-Tag von Sanne und findet heraus, ob ihr mit den Charakteren aus Die Helden des Olymp von Rick Riordan mithalten könnt. Für alle Wagemutigen gibt es bei Sanne die KOMPLETTE Buchreihe mit allen 5 Bänden in der Sonderausgabe zu gewinnen. Holy Guacamole! Mother of Dragons! Say whaaaat? Da lasse ich mich nicht zweimal bitten und springe furchtlos in die Löwengrube.


1. Frank Zhang - Welche besondere Fähigkeit hättest du als Halbgott?
Eines der vier Elemente zu kontrollieren ist schon sehr verlockend, aber meine Fähigkeit würde eher etwas mit Gedanken zu tun haben. Gedankenkontrolle finde ich irgendwie gruselig und gehe davon aus, dass ich, wenn überhaupt, Gedankenlesen könnte. Dabei ist sicherlich das Bewusstsein wichtig, dass eine große Veranwortung mit dieser Fähigkeit einhergeht.

2. Piper McLean - Hast du schonmal etwas verheimlicht, damit man etwas bestimmtes von dir denkt?
Sicherlich. Jetzt soll ich auch noch verraten was? Mmmmh. Vor kurzem habe ich mir eine kleine Macke in die Felge gefahren, die unter uns bleibt. Verstanden? Muss ja niemand wissen, dass mich das Parkhaus geärgert hat.

3. Hazel Levesque - Welches Ereignis hat am meisten zu deiner heutigen Persönlichkeit beigetragen? 
Einfach alles. Die Scheidung meiner Eltern, der Umzug in der Grundschulzeit, mein High School-Jahr in den USA. Die Liste könnte ich endlos fortsetzen, denn jedes Ereignis und jede Begegnung hat einen großen Einfluss gehabt auf die Person, die ich jetzt bin.

4. Leo Valdez - Wenn du die Fähigkeit dazu hättest, welchen nützlichen Gegenstand würdest du erfinden? 
Einen Helfer, der mir meine Laptoptasche trägt. Mein Rücken verträgt das Geschleppe der Firmenlaptops (ja, Plural!) nicht.

5. Jason Grace - Würdest du einen vertrauten Ort verlassen, wenn du damit eine dir nah stehende Person beschützen würdest?
Ich liebe es neue Orte zu entdecken und muss nicht zwangsläufig an einem vertrauten Ort leben. Wenn der Gang ins Ungewisse gleichzeitig bedeutet, dass ich eine mir nah stehende Person schütze, dann würde ich dies sofort tun.

6. Annabeth Chase - Musstest du schon einmal deine größte Angst überwinden?
Diese Frage ist mir wirklich schwer gefallen, weil mir meine größte Angst einfach nicht bewusst ist. Sicherlich habe ich Ängste oder spüre Beklommenheit in gewissen Situationen, aber meine größte Angst? Ich schätze, dass die einzig ehrliche Antwort auf diese Frage Nein lautet.

7. Percy Jackson - Was ist deine größte Schwäche?
Wenn etwas laufen soll, dann neige ich schnell dazu die Dinge einfach selbst zu machen. Da kommt schnell einiges zusammen, sodass ich vielleicht nicht genügend auf mich achte. Aufgaben auch mal abzugeben und an andere zu übergeben muss ich also dringend noch lernen.

Kommentare:

  1. Liebe Patty,

    vielen Dank für deine großartigen Antworten, es hat sehr viel Spaß gemacht sie zu lesen :) Wie schön, dass du mitmachst!
    Ich würde auch gerne einer der vier Elemente beherrschen (Feuerbändigerin sein, das wär's!), und gewissermaßen stimmt das - jedes Ereignis hat irgendwo zu unserer Charakterentwicklung beigetragen. Einen Helfer, der meine Laptoptasche trägt, wäre auch was - mein Rücken wäre mir da sehr dankbar :D Zum siebten Punkt kann ich mich auch nur anschließen - für mich kostet es viel Überwindung, Aufgaben anderen zu überlassen!

    Liebe Grüße,
    Sanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sanne,

      es hat so viel Spaß gemacht deine Fragen zu beantworten. Teilweise ist es mir wirklich schwer gefallen Antworten zu finden. Vielen Dank, dass du dir so viele Mühe bei der Erstellung gemacht hast. Man merkt wie viel Liebe in deiner Heldenwoche steckt.

      Viele Grüße
      Patty

      Löschen
  2. Hallo liebe Patty,

    oh ja, ich glaube auch, dass Gedankenlesen ein großes Verantwortungsbewusstsein voraus setzt. Aber auch die Fähigkeit, seine eigenen Gefühle im Zaun zu halten. Stell Dir vor, Du musst mit jemandem zusammen arbeiten, der Dich doof findet. Oder Du erfährst, dass Dein nachbar seine Tochter misshandelt.
    Also ich wollte nicht Gedanken lesen oder nur sehr punktuell.

    Ich glaube auch, dass jeder Dinge verheimlicht. Alleine, weil wir Rudelwesen sind und gemocht werden wollen.

    Mit den Erfindungen war ich nicht so genügsam wie Du. 😂

    Falls Du Lust hast: Mein Beitrag

    Liebe Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lilly,

      ich würde schon entscheiden wollen wann ich wessen Gedanke lese. Eine dauerhafte Beschallung wäre ziemlich nervig und hinderlich. Gerade solche Momente sind es ja, die das Ganze spannend machen. Man weiß was der Kollege von einem hält und wo man steht. Man kann selbst entscheiden wie man mit der Situation umgeht, aber derjenige kann sich nicht mehr verstellen ohne das man Bescheid weiß. :D

      Mein Freund meinte auch, dass mir doch sicherlich eine coolere oder weltbewegendere Erfindung einfällt, aber ich fühle mich momentan so alt und habe Rücken. Da ist eine solche Erfindung für mich gerade weltbewegend. Ich bin schon gespannt was du erfinden würdest und klicke mich direkt rüber.

      Liebe Grüße
      Patty

      Löschen