Samstag, 14. Januar 2017

[Bastelei] Von Alraune bis Zentaur - Ein magisches DIY

Alraune Mandrake Harry Potter DIY
Hintergrundquelle: Warner Bros.
In meiner letzten Rezension konntet ihr bereits eine etwas selbstverliebte Alraune entdecken. Ich habe es nicht geschafft ein Foto der Harry Potter und die Kammer des Schreckens Schmuckausgabe zu machen, ohne das diese magische Pflanze sich ins Rampenlicht gedrängt hat. Vermutlich versucht sie nur ihre Einsamkeit zu kompensieren, denn nachts fehlen einfach weitere Alraunen für die ganz große Party. Vielleicht habt ihr ja Lust meinem Hausgast ein wenig Gesellschaft zu liefern. In meinem kleinen DIY gebe ich euch Tipps für die eigene Alraunenzucht.


READ MORE - Rezension zu Harry Potter und die Kammer des Schreckens

MATERIALIEN
Zunächst einmal benötigt ihr logischerweise einen Pflanztopf in dem eure Alraunen wachsen und gedeihen können. Meine Alraune hatte in ihrem Tontopf aus Terracotta perfekte Lebensbedingungen, sodass sie schnell aus ihrem Gefäß herausgewachsen ist. Als Nährboden diente mir Rentiermoos, damit das Zuhause der Alraune auch optisch etwas hermacht. Man kann dieses Heim sicherlich noch wohnlicher machen, indem man beispielsweise die Tontöpfe verwittert erscheinen lässt und kleine Etiketten druckt und mit Kleister festklebt. Sollte ich irgendwann große Lust verspühren, dann mache ich mich nachträglich an ein Home Makeover, damit es meiner Alraune auch gut geht. Falls Interesse besteht, dann schreit doch bitte einmal ganz laut "HIER!" unten in den Kommentaren.

Alraunen wachsen am besten, wenn man die Wurzeln mit Gartenschnur pflegt. Ich habe mich für Kokosseil aus dem Baumarkt entschieden, aber es gibt sicherlich noch andere passende Schnüre. Gefüttert habe ich meine Alraune unter anderem mit Aluminiumfolie, Küchenpapier und Kleister. Die kleinen Knollen lieben Blätter von Plastikpflanzen, sowie Acrylfarbe, welche einen hervorragenden Dünger liefert. Wenn ihr dies alles beachtet und die Alraune gut wässert, dann sollten eure Alraunen wunderbar wachsen. Somit habt ihr im Notfall immer ein effektives Gegengift zur Hand.
  • Gartenschnur (bspw. Kokosseil aus dem Baumarkt)
  • Aluminiumfolie 
  • Blätter von Plastikpflanzen
  • Tapetenkleister + Wasser
  • Küchenpapier (alternativ Zeitungspapier, etc.)
  • Acrylfarbe
  • Terracotta Pflanzkübel in Wunschgröße (bspw. im Baumarkt erhältlich)
  • Rentiermoos (bspw. bei Depot)
  • Ohrenschützer (während des Umtopfens benötigt!)

VORGEHEN
Zunächst schneidet ihr euch zwei Stränge der Gartenschnur ab, denn diese bilden die Grundlage eurer Alraune, da sie die Wurzeln bilden. Die Schnüre können ruhig etwas länger sein, da ihr am Schluss die Wurzeln ganz einfach auf die gewünschte Länge stutzen könnt. Mit einem Knoten verbindet ihr die beiden Stränge und nutzt zwei Enden als Arme und die anderen beiden als Beine. Um den Körper wickelt ihr nun etwas Alumiumfolie bis ihr grob eure gewünschte Struktur erhaltet. Denkt dabei auch daran, dass ihr ein wenig Aluminiumfolie knüddelt und am Kopf anlegt. Die Plastikblätter werden bereits zwischen der Aluminiumfolie am Kopf fixiert, falls ihr wirklich sichergehen wollt, dann könnt ihr diese noch zusätzlich mit Klebstoff absichern, aber notwendig ist dieser Schritt nicht. Wenn ihr mit der Form soweit zufrieden seid, dann könnt ihr euren Tapetenkleister mit Wasser anrühren und euer Küchenpapier zerreißen. Vergesst nicht grob ein Gesicht in die Alumiumfolie zu drücken - zwei Kuhlen für die Löcher und eine größere für den Mund.
Alraune Mandrake Harry Potter DIY
Alraune Mandrake Harry Potter DIY
Alraune Mandrake Harry Potter DIY
Pappmaché kennt ihr sicherlich alle. Jetzt kommt nämlich der spaßige Teil, denn es darf gematscht werden. Die Küchenpapierstücke werden in die Kleistermischung getunkt und anschließend auf der Alumiumfolie verteilt. Hier müsst ihr nicht vorsichtig sein und könnt einfach drauflos verteilen. Ihr möchtet Falten und Knicke, denn diese sind für den Knollenlook essentiell. Die Konturen des Gesichts verstärkt ihr mit Pappmaché, damit dieses auch nach dem Anstrich noch gut sichtbar ist. Ich habe dafür getränktes Küchenpapier mehrmals gefaltet und das schmale Stück um meinen Finger gewickelt und anschließend auf die Augen gelegt und mit ungefaltetem Küchenpapier fixiert. Die Alraune vergibt euch unglaublich viel, also traut euch und klebt was das Zeug hält. Das gleiche gilt für die Farbe, welche ihr nach dem Trocknen des Pappmachés auftragen könnt, wenn euch die Form eurer Alraune gefällt - meine Alraune hat bei den derzeitig kalten Temperaturen übrigens ganze drei Tage (!) zum Trocknen benötigt. Im Bastelladen sucht ihr euch eine passende Acrylfarbe raus. Zwar habe ich mich für gebrannte Siena entschieden, aber im nächsten Abschnitt unter Tipps erfahrt ihr mehr zur Farbwahl. Macht euch keine Sorgen die Farbe gleichmäßig aufzutragen, denn Schattierungen sind perfekt für das Endergebnis.
Alraune Mandrake Harry Potter DIY
Alraune Mandrake Harry Potter DIY
Alraune Mandrake Harry Potter DIY
Nach dem Trocknen findet ihr sicherlich noch Stellen, die ausgebessert werden müssen. Diese werden also nochmal überstrichen bis ihr zufrieden seid. Außerdem habe ich in diesem Schritt die Kordel aufgedreht, da diese aus mehreren Strängen zusammengefügt ist. Die getrennten Wurzeln habe ich ebenfalls angemalt, damit ein nahtloser Übergang gewährleistet ist. Für einen lebensechten, weniger eindimensionalen Look habe ich mich dazu entschieden das Nuln Oil von Citadel meines Freundes zu benutzen, weil ich mir dadruch einen ganz tollen Effekt versprochen habe. Vermutlich hätte ich diesen Schritt weglassen sollen, aber vielleicht möchtet ihr euch dennoch daran versuchen oder entscheidet euch fürs drybrushen oder sonstigem. Im Nachhinhein hätte ich meine Alraune vermutlich einfach in Ruhe lassen sollen, weil die Falten und Schattierungen bereits für einen wunderbaren Effekt gesorgt hatten. Das hat man davon, wenn man etwas möglichst perfektionieren möchte, aber eigentlich keine Ahnung hat. ;)
Alraune Mandrake Harry Potter DIY

TIPPS aka AUS FEHLERN LERNT MAN 
Es gab natürlich noch so einiges mehr, was ich jetzt anders machen würde. Ich bin unglaublich zufrieden mit meiner Alraune, aber dennoch gibt es manche Kniffe, die ich anders machen würde, um ein noch besseres Ergebnis zu erzielen.

Farbwahl: Wie ihr vielleicht bemerkt habt, hat meine Alraune ein wenig zulange in der Sonne gelegen. Im Bastelladen entschied ich mich für Acrylfarbe im Farbton gebrannte siena. Wer gerne eine etwas dunklere Alraune möchte, macht mit diesem Farbton nichts verkehrt. Persönlich würde ich mich bei der weiteren Alraunenzucht für eine etwas hellere Farbe entscheiden wie beispielsweise ocker.

Effekte: Wer bereits Erfahrungen damit gesammelt hat seine Bastelprojekte zum Schluss zu drybrushen, der kann so ein wenig versuchen die Alraune etwas zweidimensionaler darzustellen. Die Farbe, die die Erhebungen etwas kontrastreicher darstellen soll, könnten einen schönen Effekt liefern. Wer, wie ich, keine Erfahrung mit dieser Technik hat, sollte die Finger davonlassen, wenn er nicht mit einem kleineren Misserfolg klarkommt. Das von mir verwendete Nuln Oil würde ich niemandem empfehlen, da dieses schnell von der Pappmaché aufgenommen wird und der gewünschte Effekt ausbleibt. Hier hatte ich mir erhofft, dass sich die Farbe in den Knicken und Falten sammelt und so den Kontrast bringt. In meinem Fall sieht die Alraune dadurch etwas dreckig aus, was bei einer Wurzel zwar nichts schlechtes ist, aber dennoch hat mir die Alraune zuvor besser gefallen. Ich möchte noch dazusagen, dass das Nuln Oil eigentlich nicht für die Alraunenpflege gedacht ist, aber ich wollte es wenigstens ausprobiert haben.

Wurzeln: Das von mir verwendete Kokosseil ist wirklich wundervoll und kommt Wurzeln schon sehr nahe. Allerdings würde ich das Seil nun vermutlich doppelt nehmen, damit nach dem Auftrennen insgesamt vier Wurzeln aus Armen und Beinen gucken statt nur zwei. Wo wir schon einmal dabei sind - am linken Arm seht ihr das Seil komplett aufgetrennt, leider trifft dies weniger meinen Geschmack und ich würde nicht dazuraten.

Größe: Ich habe schnell gemerkt, dass meine Pflege zu viel des Guten war. Meine Alraune ist zu schnell aus ihrem Heim herausgewachsen und die gekauften Tontöpfe hätten etwas größer ausfallen müssen. Achtet also ein wenig darauf, dass ihr nicht zu sehr über euer geplantes Ziel hinausschießt und eurer Alraune nicht zu viel von ihrem Lieblingsfutter gönnt.

Alraune Mandrake Harry Potter DIY
Hintergrundquelle: Harry Potter Wiki, User "Mikxuuz"

Wenn ihr Fragen habt, dann hinterlasst mir gerne ein Kommentar und ich werde versuchen Sie euch zu beantworten. Über Bilder von euren Alraunen freue ich mich natürlich riesig; egal ob hier in Linkform, auf Facebook, Twitter, Instagram und Co.


Kommentare:

  1. Wenn du dir die Zeit nehmen möchtest :) dann rufe ich Gerne HIER.
    Tolle Idee mit der Alraune und auch sehr schön geschrieben!

    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heike,

      vielen lieben Dank. Das freut mich, dass dir der Beitrag gefällt. Mit der Zeit ist es immer so eine Sache, aber wenn ich weiß, dass Interesse besteht, dann nehme ich mir diese auf jeden Fall gerne. :D

      Liebe Grüße
      Patty

      Löschen
  2. Hallöchen Patty, deine DIY Alraune ist ja allerliebst – ich bin entzückt und werde mir schon bald Ohrenschützer zulegen um mich dann den kleine Wesen anzunehmen – Fotos dazu folgen :-) LG, Roland P.S.: „HIER!“ :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Roland,

      Ohrenschützer sind auf jeden Fall Pflicht, damit Ohnmachtsanfälle (oder schlimmeres) vermieden werden - ich übernehme keine Haftung. ;)

      Liebe Grüße
      Patty

      Löschen