Donnerstag, 16. Juni 2016

[Top Ten Thursday] Einzelbände

Jedes grandiose Buch scheint besonders in der letzten Zeit nach einer Fortsetzung zu schreien; besonders im Jugendbuchbereich ist es momentan so gut wie unmöglich Einzelbände zu finden. Dennoch konnte ich in meinem Bücherregal einige tolle Einzelbände ausfindig machen, denn anscheinend können gute Geschichte auch ein zufriedenstellendes Ende haben. Welche Bücher dieser Kategorie in meiner Top Ten landen, könnt ihr heute herausfinden.


Die 10 besten Einzelbände

Der Nachtzirkus von Erin Morgenstern
Das einzige bisher ungelesene Buch auf der Liste, aber weil ich mich so sehr darauf freue und das Cover so toll ist, musste es einfach mit aufgelistet werden. 

Für immer in deinem Herzen von Viola Shipman
Meine neuste Rezension schafft es ebenfalls auf die Liste. Die emotionale und schöne Geschichte hat mich nicht nur durch das wundervolle Setting überzeugt. Handlungsort ist nämlich Michigan und als ich dort ein Jahr gelebt habe, habe ich mich definitiv in den Staat verliebt. Beim Lesen konnte diese Liebe wieder auflodern und zusätzlich konnte ich in eine wundervolle Familiengeschichte eintauchen.

Der Marsianer von Andy Weir
Dieses Buch hatte den Hype tatsächlich verdient, denn es hat mich dazu gebracht meinen Horizont zu erweitern. Mittlerweile greife ich gerne zwischendurch zu Science Fiction und genieße es durch die weiten des Alls zu schweben - oder eben einsam auf dem Mars zu überleben. Meine Rezension findet ihr HIER.

Der Architekt des Sultans von Elif Shafak
Eine Geschichte die wie Wasser in mein Herz floss. Genau dies war der Wunsch der Autorin, welcher sich in meinem Fall auf jeden Fall erfüllt hat. Eine wunderschöne Geschichte mitten im Herzen Instanbuls. Ein junger Inder kümmert sich im Palast des Sultans um einen weißen Elefanten. Die beiden erleben Abenteuer und sind ein starkes Team. Meine Rezension gibt es HIER.

Lady Africa von Paula McLain
Mit einer Abenteurerin durch Afrika ziehen. Eine starke Frau lebt als Freigeist in der Kolonialzeit Afrikas und lernt sich durchzusetzen. Wer mit Beryl Markham die Zeit vor ihrem großen Pionierflug erkunden möchte, ist hier genau richtig. Und es findet sich ebenfalls eine Rezension HIER auf dem Blog.

Nur drei Worte von Becky Albertalli
Simons Geschichte ist auf jeden Fall lesenswert, auch wenn es ein wenig dauert überhaupt erst in die Geschichte reinzukommen und stellenweise ein wenig die Luft raus ist. Ich habe mich auf jeden Fall in die sarkastische und etwas schrullige Art Simons verliebt und das Ende lässt einfach hoffen, dass die Menschen wieder mehr lieben. Nicht nur auf romantische Art, sondern einfach die Liebe zu seinen Mitmenschen. HIER geht es zur Rezension.

In der Finsternis von Sandrone Dazieri
Man merkt sofort, dass der Autor auch Drehbuchautor ist. Die Geschichte wirkt einfach lebendig und der Autor schafft es so reale Bilder im Kopf zu zaubern als würde man einen Spielfilm schauen. Auch andere Bücher schaffen es spannende Bilder in meinen Kopf zu setzen und versetzen mich in eine andere Welt oder Zeit. Allerdings schafft es Dazieri für mich auf eine ganz besondere Weise Bilder hervorzurufen die ständig in Bewegung sind. Und die Rezension gibt es HIER.

Der Fluch der Spindel von Neil Gaiman
Eine Märchenadaption der anderen Art, welche durch die schönen Illustrationen eine ganz besondere Leseatmosphäre bietet. Auf wenigen Seiten freundet man sich mit der Königin an und hat die Chance eine ganz andere Seite der Märchenwelt zu entdecken. Durch die geringe Seitenzahl ist das Buch perfekt für zwischendurch. Also keine Hemmungen.


Der Ruf des Henkers von Björn Springorum
Eine unheimliche Geschichte voller dunkler Magie und Grausamkeit - Albträume inklusive, die nicht einmal vorm Autor selbst halt machen. Besonders der reale historische Hintergrund macht die Geschichte unglaublich bedrückend; die Fiktion hingegen macht sie zu etwas Besonderem.Wer Lust auf ein spannendes Abenteuer hat, ist hier genau richtig. Und zack - HIER ist die Rezension.

Extinction von Kazuaki Takano 
Nachdem der Thriller mit Science-Fiction Elementen an Fahrt aufgenommen hatte, ist die Spannung für mich bis zum Ende erhalten geblieben. Durch immer neue und unerwartete Wendungen wollte man das Buch nicht so schnell aus der Hand legen. Vor meinem inneren Auge habe ich bereits die Verfilmung gesehen und die passenden Schauspieler ausgewählt (z.B.: Bradley Cooper in American Sniper als Jonathan Yeager und Masi Oka als Kento Koga). Auch hierzu gibt es eine Rezension.

Habt ihr auch das Gefühl, dass ihr sehr viele Serien lest und Einzelbände momentan eher in den Hintergrund geraten?

Kommentare:

  1. Huhu,

    Schöne Liste :) Gelesen habe ich bisher nur den Nachtzirkus und den fand ich total schön.
    Nur drei Worte liegt noch auf dem SuB.

    Liebe Grüße Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Ina,

      Nachtzirkus habe ich mir erst vor Kurzem gegönnt und mich direkt in das schöne Cover verliebt. Ich liebe schlichte Cover einfach.

      Nur drei Worte hat mir wirklich gut gefallen, aber es war dennoch nicht die schönste Liebesgeschichte - wie eigentlich versprochen. Aber es war super süß und einfach schön. :)

      Liebe Grüße
      Patty

      Löschen
  2. Huhu Patty,

    da sind mehrere Bücher, die bei mir noch auf der WuLi stehen: der Ruf des Henkers und der Fluch der Spindel stehen im Moment ganz weit oben. Nur der Worte, in der Finsternis und Nachtzirkus subben brav im Regal 😂😉

    Liebe Grüße,

    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. P.S. Ich hab auch den Eindruck, es kommen immer mehr Reihen raus, bzw sind die Bücher, die ich kaufe, immer mehr Reihen oder zumindest Trilogien.

      Löschen
    2. Hallo Silke,

      das sind alles so tolle Bücher, aber ich würde ja immer sagen, dass man zunächst den SuB eine Chance geben sollte. Aber da halt ich mich ja selbst nie dran.

      Liebe Grüße
      Patty

      Löschen
  3. Hi Patricia,

    komme doch gleich auf einen Gegenbesuch - eine sehr ungewöhnliche Liste, mit tollen Büchern.

    Bei "Der Marsianer" bin ich so hin und her gerissen. Ich bin kein Fan von SF deshalb konnte ich mich noch nicht dazu überwinden.

    Ganz liebe Grüße aus Tirol
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Marie,

      also ich habe mich vorher auch irgendwie gegen Science Fiction gewährt, weil ich überzeugt war, dass es nichts für mich ist. Mein Freund hat mich dann solange genervt und nach dem Kinofilm habe ich auch zum Buch gegriffen. Ich war und bin begeistert und greife jetzt zwischendurch gerne mal zu SF. Einfach mal ausprobieren!

      Liebe Grüße
      Patty

      Löschen
  4. Hey :-)

    Ich schaffe es leider erst heute auf einen Gegenbesuch, aber hier bin ich :-)Gelesen habe ich leider noch keins von deinen Büchern, aber es sind einige Bücher dabei, die interessant klingen.

    Liebe Grüße
    Jenny

    P.S. : Vielleicht hast du ja Lust bei der neuen Aktion von Sunny und mir mizumachen, dem Show It Friday. Alle Infos findest du *Hier* und den heutigen Verlinkbeitrag *hier*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Jenny,

      ich freu mich auch heute noch über Besuch (war gestern ja auch recht spät unterwegs).

      Eure Aktion klingt auch sehr schön und Morgentau ist eine super Wahl von Sunny. Ich habe so viel geweint. Im Moment schaffe ich es wohl eher nicht dazuzustoßen, aber vielleicht klappt es in ein paar Wochen. :D Ich behalte es auf jeden Fall im Hinterkopf. :D

      Liebe Grüße
      Patty

      Löschen
  5. Hallo Patty,

    "Der Marsianer" haben wir ja gemeinsam, das Buch war großartig (ich kann es gar nicht oft genug sagen ;-)). "In der Finsternis" hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. Und "Extinction" war ein toller Thriller, aber mir hat der Wow-Effekt gefehlt.

    Liebe Grüße & ein schönes Wochenende,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nicole,

      ich glaube beim Marsianer kann man sich auch gar nicht streiten. Gefühlt jeder findet das Buch genial. ;)
      Bei Extinction hatte ich gerade zu Beginn echt Schwierigkeiten und konnte mich gar nicht damit anfreunden, aber irgenwann ist mir dann besonders Kento ans Herz gewachsen und es hat ganz knapp noch den Sprung auf meine Liste geschafft. Ist sicherlich nicht eines meiner liebsten Bücher, aber bei Einzelbänden ganz oben dabei und würde es auf jeden Fall weiterempfehlen. Aber kann verstehen, wenn es dich jetzt nicht ganz vom Hocker gerissen hat. :D

      Liebe Grüße
      Patty

      Löschen
  6. Hallo Patty ;-)
    Obwohl ich all deine Bücher vom Cover her kenne, habe ich nur eines davon (Nachtzirkus) gelesen. "Der Fluch der Spindel" hatte ich mir irgendwann vermerkt und sogar auf dem Blog vorgestellt. Daraufhin hat sich bei einem Gewinnspiel eine andere Bloggerin das Buch gewünscht und gewonnen. Da war ich schon etwas neidisch, als ich das Buch verschickt habe.^^
    Sei mir ganz lieb gegrüßt und natürlich wünsche ich dir ein zauberhaftes WE. ;-)
    Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Hibi,

      vielen Dank für deinen Besuch zum Wochenende. Der Fluch der Spindel ist wirklich schön und alleine das Cover ist bereits wundervoll mit dem leicht durchsichtigen Schutzumschlag und überhaupt. So liebevoll gestaltet. Da es nur so wenige Seiten sind, hat man das Buch auch schnell durch - also perfekt als Einschub für zwischendurch. :D

      Dir auch ein schönes Wochenende und liebe Grüße
      Patty

      Löschen
  7. Guten Morgen Patty!

    Ja, die Einzelbände sind rar :D Ich bin auch immer auf der Suche und finde nur selten einen, der mich anspricht ^^

    Von deiner Liste hab ich "Der Ruf des Henkers", "Der Marsianer" und "Fluch der Spindel" gelesen - alles sehr unterschiedlich aber jedes für sich wirklich toll!
    In der Nachtzirkus hab ich mal reingelesen, aber wohl grade den falschen Zeitpunkt erwischt. Irgendwie konnte ich nicht eintauchen in die Geschichte, deshalb werde ich es ein andermal nochmal versuchen.
    Extinction hab ich auf meiner Wunschliste :)

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Meine Top Ten Liste

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Aleshanee,

      deinen Kommentar habe ich ganz übersehen und nehme mir jetzt ganz schnell die Zeit für eine Antwort.

      Die Bücher sind wirklich alle sehr unterschiedlich, aber gerade die Abwechslung ist für mich interessant. Immer ähnliche Plots, die das gleiche Thema behandeln werden auf Dauer langweilig. Ein wenig durch die Genre springen ist für mich einfach unglaublich wichtig, um nicht den Spaß am Lesen zu verlieren.

      Ich bin noch sehr gespannt auf Nachtzirkus und hoffe, dass ich den richtigen Zeitpunkt erwischen werden. :D

      Liebe Grüße
      Patty

      Löschen