Freitag, 12. Februar 2016

[Rezension] Zorn und Morgenröte von Renée Ahdieh

"Komm mit mir in ein Land, ein exotischer Fleck, wo Kamele durch die Wüste ziehen."
Besser als die Songtexter von Disney könnte ich dieses wundervolle Buch gar nicht einleiten. Ich habe mich getraut und bin in eine geheimnisvolle Welt eingetaucht; bin mit dem Teppich zur arabischen Nacht geflogen. Nun möchte ich euch ebenfalls einladen, einen Blick in die Welt von tausendundeiner Nacht zu riskieren. Erfahrt mehr über Zorn und Morgenröte von Renée Ahdieh.


INFOS ZUM BUCH
Originaltitel: The Wrath and the Dawn
Deutscher Titel: Zorn und Morgenröte
Autor: Renée Ahdieh
Übersetzung: Dietmar Schmidt
Genre: YA - Fantasy
Hardcover: 397 Seiten
ISBN: 978-3-8466-0020-7
Listenpreis: 16,99€ (zu Buchhandel.de)
Verlag:
One

INHALT
Das Volk von Chorasan leidet unter der Schreckensherrschaft des Kalifen Chalid, denn dieser heiratet jeden Tag ein anders Mädchen, nur um dieses in der Dämmerung umzubringen. Auf diese Weise hat Sharzad ihre beste Freundin Shiva verloren. In dem Moment als Shivas Leben mit der aufsteigenden Morgenröte beendet wurde, schwor Shahrzad Rache. Sie meldet sich freiwillig als Tribut den verrückten Kalifen zu heiraten; vor ihrem Aufbruch in den Palast des grausamen Herrschers verspricht sie ihrer Familie und ersten Liebe den tödlichen Kreis zu brechen, die Schwäche des Kalifen herauszufinden und seine Tyrannei endgültig zu beenden.

"Hälst du dich für unbesiegbar? Glaubst du, die kannst von nichts anderem leben als frischem Tau und kalter Wut." ~ S. 121

Es folgt eine komplizierte, wunderschöne und ergreifende Nacherzählung von Geschichten aus Tausendundeiner Nacht. Sharzad verführt den jungen Kalifen mit wunderlichen Märchen von Räubern, Wunderlampen und Schätzen. Auf diese Weise erzählt sie sich in Chalids Herz, aber verstrickt sich dabei schnell in ihren eigenen Geschichten und scheint ihr eigenes Spiel zu verlieren.


MEINUNG

Die Geschichten aus Tausendundeiner Nacht kennt vermutlich jeder - zumindest teilweise. Um Aladin kommt kein Disney-Fan herum und Alibaba sollte auch fast jedem ein Begriff sein. Doch als ich Zorn und Morgenröte von Bastei Lübbe zugesendet bekommen habe, wurde mir bewusst, dass ich zwar grob die Hintergründe kenne, die Geschichte jedoch nie selbst gelesen habe. Umso gespannter war ich auf die Umsetzung von Renée Ahdieh. Was soll ich sagen? Mich fesselten direkt die ersten Seiten und ich wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Man wird auf eine Achterbahnfahrt widersprüchlicher Emotionen mitgenommen, wenn Shahrzad versucht die Kluft zwischen Freund und Feind zu durchschauen.

"Bald würde die Panik, gegen die sie in der vergangenen Stunde angekämpft hatte, auf sie niedergehen wie der Hammer auf den Amboss des Schmiedes." ~ S. 27

Shahrzad ist eine starke, wilde Protagonistin, welche auch gerne mal frech und bissig wird. Außerdem hat sie eine so unglaublich anmutige und würdevolle Art an sich. Mir war sie sofort sympathisch, da sie nicht diese typische Opferrolle einnehmen wollte und sich nach außen selbstbewusst und siegessicher gibt. Sie weiß sich zu verteidigen und kann mit Pfeil und Bogen umgehen. Zeitgleich hat sie jedoch im Inneren mit Zwiespalt und Zerrissenheit zu kämpfen hat. Ich fühlte mich direkt mit ihr verbunden; fühlte ihren inneren Konflikt. Sind ihre Versprechen aus der Vergangenheit wichtiger als ihr persönliches Glück? Begeht sie mit ihrer Entscheidung Verrat an ihrer Familie und ihrer besten Freundin? Soll sie die einzige Schwäche des Kalifen ausnutzen?

"Aber ich bin nicht hier, um zu kämpfen. Ich bin hier, um zu siegen." ~ S. 35

Chalid war anfangs für mich nicht ganz greifbar; was durchaus so gewollt war. Ein wagemutiger Schwertkämpfer, der unnahbar scheint. Shahrzads erste Liebe Tariq war mir besonders am Anfang sympathisch. Ein ebenso starker Charakter wie Shahrzad, der alles ihm Mögliche für seine Liebe tun würde. Mit der Zeit haben sich für mich jedoch die Seiten gewechselt und Tariq hätte genauso gut Jafar heißen können... Die beiden Nebencharaktere Despina und Jalal habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Sie sind ehrlich und einfach wundervoll. Shahrzads Vater - am Anfang schwach und am Ende irgendwie geisteskrank; hätte der Geschichte auch fern bleiben können.

"Und Shahrzads Herz sprang daraufhin umher, brüllte nach Aufmerksamkeit." ~ S. 162

Für mich sind Chalid und Shahrzad ein wundervolles Paar, deren Chemie einfach stimmt. Das Ende hat mich einfach mitgenommen und dieser Cliffhanger ist einfach schrecklich gemein. Ich freue mich bereits auf den zweiten und letzten Teil. Das einzige was mich vielleicht zunächst ein wenig gestört hat, war dass ich einfach mehr Geschichten aus Tausendundeiner Nacht erwartet habe. Shahrzad hat tatsächlich sehr wenige Nächte durch das Erzählen von Märchen überlebt. Ich hatte in der Hinsicht ein wenig mehr erwartet. Aber wäre es so gekommen, wäre es dann doch einfach nur eine Nacherzählung der Geschichten aus Tausendundeiner Nacht geworden, anstatt einen neuen Aspekt einzubringen. So hat man vieles über die Hintergründe über Chalids Entscheidung erfahren und Shahrzads Zwiespalt miterlebt. Im Nachhinein betrachtet völlig in Ordnung, dass das Hauptaugenmerk nicht auf den Märchen lag.

FAZIT
Für mich ist der Hype um das Buch, welches besonders in den USA für Wirbel sorgte, durchaus berechtigt. Wer sich auf eine exotische Welt, ein Liebesdreieck und eine unglaublich starke Protagonist einlassen kann, sollte auf jeden Fall zu diesem Buch greifen. Von mir gibt es 4 von 5 Punkten und ich möchte Teil 2 lesen. Jetzt. Sofort. Wer durch die Rezension Lust auf mehr hat, hat ab heute, den 12.Februar.2016, die Möglichkeit Zorn und Morgenröte von Renée Ahdieh zu kaufen. Also los, stürmt die Buchhandlungen.

Kommentare:

  1. Liebe Patty,
    mir geht's genauso wie dir, ich möchte Teil 2 auch unbedingt jetzt und sofort lesen. :D
    Wie soll man da ein Jahr warten?! Und auf Englisch möchte ich nicht wechseln...^^

    Ich finde deine Bücherfotos übrigens immer total toll. :*

    LG
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Umswitchen finde ich auch irgendwie doof. Den ersten Teil nochmal auf Englisch lesen und dann den zweiten Teil holen und anschließend nochmal auf deutsch und mmmh.... ;)

      Und vielen lieben Dank. <3 Das freut mich jetzt voll. :D

      Liebe Grüße
      Patty

      Löschen
  2. Hallo liebe Patty,

    ich habe deinen Blog gerade durch diese wunderschöne Rezension entdeckt und bleibe.
    Du hast die Magie dieses Buch wunderbar wiedergegeben und deine Bilder sind bezaubernd und aden zum Träumen ein. Wow! *-*

    Für mich ist dieses Buch ganz klar jetzt schon ein Jahreshighlight! Und vielleicht magst du ja auch in meine Rezension reinstöbern? Ich lasse dir mal frech den Link da ;)

    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2016/02/zorn-und-morgenrote.html

    LG, Mary <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde ja ganz rot. :D Vielen lieben Dank für deine Worte und ich habe mir für die Rezension auch jede Menge Zeit gelassen, weil ich das Buch einfach so toll finde. <3

      Deine freche Verlinkung hat direkt geholfen und ich schaue sehr gerne auch bei dir vorbei. Auf Instagram konnte ich unterwegs bereits ein wenig stöbern. :D

      Liebe Grüße
      Patty

      Löschen